Der Name „PEK3“ ist eng verbunden mit chemischen Produkten für die Elektronikbranche – denn dort hat unser Unternehmen begonnen. Mit der Zeit haben wir unserem Sortiment noch Handwerkzeuge, Komponententheken, kleine Fertigungs- und Weiterverarbeitungsgeräte, ESD-Materialien, Reinigungswalzen, Verpackungs- und Versiegelungsmaschinen, Verbrauchsmaterialien und andere Artikel hinzugefügt, um es nach dem Bedarf unserer Kunden zu erweitern.

Vor kurzem neu hinzugekommen sind unter anderem ESD-Stühle, Sicherheitsschuhe und Kleidung. Die niemals endenden Anforderungen der Elektronikbranche erfordern die konstante Überwachung des Sortiments, denn Produkte, die letztes Jahr noch hochmodern waren, sind heute längst Standard, und die Veränderungen der Produkte variieren erheblich. Bei der Auswahl neuer Produkte und neuer Lieferanten setzen wir immer auf die Besten und nicht auf den niedrigsten Preis. Das spiegelt sich auch in unserer Maxime „Qualität ist die Zukunft“ wider.

Aber nicht nur die Produkte im Sortiment, sondern auch die Fertigungsstandorte haben sich mit den Jahren verändert. Als wir als Reaktion auf den Bedarf unserer Kunden in den späten 1990ern unsere Niederlassungen in Ungarn und der Tschechischen Republik eröffnet haben, gehören wir zu den ersten westeuropäischen Vertriebspartnern am Mark – jetzt sind wir aktiv in der Tschechischen Republik, in Rumänien, Russland, der Ukraine, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und in Skandinavien.

Zu unseren Kunden zählen nicht nur einige der größten Unternehmen und bekanntesten Namen, sondern auch kleinere Betriebe und innovative, fortschrittliche mittelgroße Unternehmen. Die technische Unterstützung ist einer der Hauptgründe für unseren Job als Vertriebspartner. Wir bieten enge Kooperation, Muster und arbeiten häufig gemeinsam mit unseren Kunden und Lieferanten auch an der Entwicklung neuer Produkte.